Theatersommer 2019

René Schmidt – Historische Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Goethe-Theaters in Bad Lauchstädt,

seien Sie herzlich willkommen in Bad Lauchstädt.

Erstmals nach Beginn der Sanierungsarbeiten 2015 kann der Theatersommer wieder uneingeschränkt zwi­schen April und Oktober durchgeführt werden. Ich hoffe, das vorliegende Theaterprogramm mit vielfältigen Angeboten und hochkarätigen Gastspielen findet getreu dem Goethe-Motto ,Wer vieles bringt, wird man­chem etwas bringen‘ Ihr Gefallen.

Zu den Höhepunkten gehört neben den Händel-Festspielen im Juni und dem Festspiel der deutschen Sprache im September die Konzertreihe des MDR-Sinfonieorchesters mit einem Beethovenzyklus.

Aus Anlass seines 270. Geburtstages ehren wir unseren Theatergründer Johann Wolfgang von Goethe mit einer eigens konzipierten musikalisch-literarischen Veranstaltungsreihe. Ich freue mich sehr über Ihr Kom­men und einen erlebnisreichen Theatersommer in unserer Goethe- und Theaterstadt Bad Lauchstädt.

Ich freue mich auf zahlreiche Begegnungen mit Ihnen und grüße Sie in herzlicher Verbundenheit,

Ihr René Schmidt
Geschäftsführer

Veranstaltungen zum 270. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes

270. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes

Kunstprojektes

Einweihung des Kunstprojektes „Quelle“
aus dem Zyklus „Raumkristalle“ von Ludwika Ogorzelec,
am 28. August 2019, nach dem Wandelkonzert im Kurpark

1 Jahr Hobby-Club Bad Lauchstädt

Kostenloses Mini-Workshops unseres Hobby-Clubs Gesellschaftstanz in Kooperation mit dem Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V.

14:30 Uhr | Workshop Kinder-Paartanz ab 7 Jahre | Es ist beabsichtigt, eine Kindertanzgruppe zu gründen
15:30 Uhr | Workshop Paartanz Erwachsene

Sonntag, 1. September 2019 | 14 – 17 Uhr | Historischer Kursaal Bad Lauchstädt

Für das leibliche Wohl der Tänzer ist gesorgt.

Anmeldungen:
besucher@goethe-theater.com | contact@tanzclub-halle.de
Telefon: +49 (0) 34635.90 54 72

DAS GOETHE-THEATER WIRD GEFÖRDERT DURCH

Unsere Einrichtung ist Hauptpartner der Landesinitiative „Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert“