Kammermusik für Gitarre und Streichquartett – Historische Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt
Friedemann Wuttke, Gitarre
Amalienquartett

Felix Matzura, Kastagnetten

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) – Streichquartett Nr. 16, KV 428
Heitor Villa-Lobos (1887–1959) – Cinq Preludes
Luigi Boccherini (1743–1805) – La musica notturna delle strade di Madrid u.a.

Kartenpreis: 30,00 € | keine Ermäßigung

Die seltene und zugleich spannende Kammermusikbesetzung von Gitarre und Streichquartett eröffnet die Möglichkeit klassischer Programme ebenso, wie die Gestaltung eines spanischen Konzertabends. Sowohl die klassischen Konzertbesucher, aber auch Liebhaber der Gitarrenmusik und junge Hörer werden auf diese Weise erreicht und begeistert.
Friedemann Wuttke spielt mit dem jungen und ausgezeichneten Amalienquartett ein Programm im Aufbruch von Wiener Klassik zum Impressionismus.
Der erste Programmteil setzt beschwingte und virtuose Musik von Amadeus Mozart in Kontrast zum südamerikanischen Impressionismus von Heitor Villa-Lobos. Die berühmten „Cinq Préludes“ erklingen hier zum ersten Mal im Konzert in einer Bearbeitung von Friedemann Wuttke für Gitarre und Streichquartett.
Die zweite Konzerthälfte ist ganz dem italienischen Komponisten Luigi Boccherini gewidmet, von dem zwei seiner „spanischsten“ und berühmtesten Werke erklingen. Dabei erheben sich die Kastagnetten von Felix Matzura zu einem fulminanten Finale im Fandango des Gitarrenquintetts.

März 19 @ 15:00
15:00

Historischer Kursaal

Konzertwinter 2022 | 2023

Kartenreservierung