Juno und der Pfau – Historische Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Drama von Seán O‘Casey

Übersetzung von Maik Hamburger

Inszenierung von Klassik am Meer e. V.
Regie: Philip Tiedemann

Es spielt das Ensemble von Klassik am Meer e. V.

Peter Bause

Kartenpreis: 20 € | keine Ermäßigung

Dublin im Jahr 1922. Es herrscht Bürgerkrieg. In einer Zwei-Zimmerwohnung einer heruntergekommenen Mietskaserne lebt Familie Boyle. Mr. Boyle, von seiner Frau der Pfau genannt, ist ein arbeitsloser Trinker. Mit seinem Freund Joxer unternimmt er endlose Saufgelage, während seine zupackende Frau Juno mit heldenhaftem Eifer versucht, die gebeutelte Familie zusammenzuhalten. Ihr Sohn Johnny ist mit 20 Jahren bereits Kriegsinvalide. Die Tochter Mary findet ihr Unglück, als unverhofft der Anwalt Bentham in ihr Leben tritt. Er bringt den Boyles die alles verändernde Nachricht einer großen Erbschaft. Sofort werden neue Möbel gekauft, Kleider bestellt, Feste gefeiert – alles auf Pump. Doch das Testament ist durch einen Formfehler Benthams hinfällig …

Sean O’Casey, der als Kind einer Arbeiterfamilie in den Slums von Dublin aufwuchs, wurde mit seinem bitter-komischen, sozialkritischen Stück über die Sinnlosigkeit des Krieges und die Zerrüttungen der Familie weltberühmt.

Foto: privat

Oktober 19 @ 14:30
14:30 — 16:30 (2h)

Goethe-Theater

Theatersommer 2019

Kartenreservierung