Patrick Grahl – Tenor – Historische Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt
Daniel Heide – Klavier

Programm
Robert Schumann (1810-1856)
„Dichterliebe“ op. 48 nach Heinrich Heine
„Sechs Gedichte nach Lenau und Requiem“ op. 90
u.a.

Einlass ab 15:30 Uhr | Ende gegen 18:00 Uhr
Kartenpreis: 22 € | keine Ermäßigung

Patrick Grahl, in Leipzig geboren, war von 1998 bis 2006 Mitglied des Thomanerchores unter Georg Biller. An der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ studierte er Gesang bei Prof. Berthold Schmid. 2016 gewann er den 1. Preis beim XX. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig. Solistisch tritt er vor allem als Oratorien- und Kozertsänger in Erscheinung und arbeitet dabei mit Dirigenten wie Sir Eliot Gardiner, Daniele Gatti, Peter Schreier, Ludwig Güttler u. a. zusammen. Bei Orchestern und Ensembles wie dem Thomanerchor Leipzig, dem Gewandhausorchester, dem Dresdner Kreuzchor und der Dresdner Philharmonie ist er gleichermaßen zu Gast. In Hochschulproduktionen war er in den vergangenen Jahren u. a. mit Partien wie Alfred (Strauß „Die Fledermaus“), Tamino (Mozart „Die Zauberflöte“) zu erleben. Außerdem ist er seit 2002 Tenor des Männerquartetts Thios Omilos, mit dem er erfolgreich Auftritte in ganz Deutschland und auch im Ausland wahrnimmt und zahlreiche Preise errungen hat. Rundfunkübertragungen beim MDR, NDR und SR sowie CD-Aufnahmen dokumentieren seine Arbeit.

Februar 3 @ 16:00
16:00 — 18:00 (2h)

Historischer Kursaal

Konzertwinter 2018 | 2019

Kartenreservierung