WOMEN IN JAZZ – Historische Kuranlagen & Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Eröffnungskonzert

Yilian Cañizares & Band (CU)

Diese Veranstaltung wird auf Grund der Corona-Krise auf den 1. September 2020 verlegt. Die Veranstaltung wird um 19.30 Uhr beginnen.
Die bereits erworbenen Tickets der Veranstaltung vom 29. April 2020 behalten für den 1. September 2020 ihre Gültigkeit. Sie müssen nicht umgetauscht werden.

Für Kunden, die ihre Tickets im Besucherzentrum der Historische Kuranlagen und Goethe-Theater Bad Lauchstädt GmbH erworben haben und aus terminlichen Gründen die Veranstaltung nicht besuchen können, werden vom Veranstalter WOMEN IN JAZZ gGmbH verschiedene Varianten angeboten.
Allerdings müssen sich die Kunden in diesem Fall an den Veranstalter WOMEN IN JAZZ gGmbH wenden:
VARIANTE 1: Sie können die Tickets eintauschen für Veranstaltungen, die im Festivalzeitraum (29. August bis 9. September 2020) stattfinden! Bitte geben Sie ihren Ticketwunsch mit bekannt.
VARIANTE 2: Sie können die Tickets der gemeinnützigen Festivalgesellschaft WOMEN IN JAZZ (WOMEN IN JAZZ gGmbH) spenden. Als Gegenleistungen stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus, die durch das Finanzamt anerkannt wird. Den Freunden des Festivals WOMEN IN JAZZ, die mit dieser Möglichkeit den kommenden Festivals Unterstützung geben, gilt unser besonderer Dank!
VARIANTE 3: Sie können einen Gutschein erwerben für das 16. Festival WOMEN IN JAZZ. Das Festival findet vom 7. – 15. Mai 2021 in Halle und im Saalekreis statt (Erstattung ohne Ticket-, System- und Bearbeitungsgebühr).
Sie können eine Variante wählen!

Bei allen drei Varianten möchten wir Sie bitten, Ihre Tickets an die:
WOMEN IN JAZZ gGmbH,
GF Ulf Herden,
Karl Liebknechtstr. 21,
06114 Halle
zu übersenden und die Nummer der Variante, die Sie wünschen, anzugeben.

Sollte keine der drei Varianten für Sie in Frage kommen, wenden Sie sich bitte direkt per Post/per Mail an WOMEN IN JAZZ gGmbH wenden.
E-Mail: kontakt@cultour-buero-herden.de

Yilian Cañizares wurde in Havanna geboren. Sie studierte Geige. Zuerst in Kuba, dann in Venezuela, später in der Schweiz. Hier entdeckte Yilian Cañizares den französischen Jazzgeiger Stéphane Grappelli, der sie stark inspirierte. Sie entschloss sich seine musikalische Stilistik mit der Rhythmusinspirierten Musik Kubas zu verbinden.

Besondere Aufmerksamkeit erlangte die Künstlerin durch ihre Mitwirkung an der CD AGUAS, die der Jazzpianist OMAR SOSA mit Yilian Cañizares, dem italienischen Trompeter Paolo Frescu, dem indischen Percussionisten Trilok Gurtu, dem Kora-Spieler Seckou Keita und dem brasilianischen Cellisten Jaques Morelenbaum einspielte.

Ihre eigene CD OCHUMARE verbindet komplexe karibische Son-Rhythmen mit ausgefeilter Geigenimprovisation, berückenden Gesang auf Spanisch und Yoruba, inspiriert von New Orleans Swing, Chopin, dem Mambo und den Ritualen des kubanischen Santeria – Voodoo Kults.

Foto: Agentur

April 29 @ 19:30
19:30 — 21:30 (2h)

Goethe-Theater

Theatersommer 2020

Kartenreservierung